Altholz-Medienwand aus sonnenverbrannten Brettern

15.07.2015 07:28 von Johannes Hummel

Altholz als Wandverkleidung gibt es in allen möglichen Variationen - Mit original gehackter Oberfläche, als geschliffene Bretter mit Wurmstichen und Rissen, als Kasettenwand oder -decke oder mit mit bewitterter Oberfläche.

Da haben diese Bretter jahrzehntelang an Scheunen, Städeln, Höfen und Häusern ein Haus vor Wind, Regen oder Schnee geschützt um von findigen Designer als Dekorationsartikel neu entdeckt zu werden.
Behutsam werden die Bretter dann von ihrer ursprünglichen Aufgabe losgelöst - von lästigen Pilzen oder Untermietern befreit, auf ein Trägermaterial aufgebracht und an Ihrem "Alterswohnsitz" sorgsam installiert.

Altholz wird in Schreinerhandwerk schon lange als Baumaterial eingesetzt. Doch erst in den letzten Jahren hat sich die Produktpalette um einige interessante wunderschöne Elemente erweitert. Es haben sich ganze Industriezweige gebildet, die den antiken Rohstoffen einer zweiten Nutzung zuführen. Z.B. auf der Webseite der Firma Altholz Baumgartner ist die Bandbreite der Produktpalette von Altholzmaterial zu sehen.

In einem unseren jüngsten Projekte haben wir Altholz aus sonnenverbrannten Brettern mit grauer Oberfläche verarbeitet. Es entstand eine Wandverkleidung als Medienwand mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung.

Zurück